HOME  l  NEWSLETTER  l  KONTAKT  l  IMPRESSUM  l  DOWNLOAD  l  INTERN


Lokale Entwicklungsstrategie 2014 - 2020

FESTIVAL DER REGIONEN 2019 mit "Sozialer Wärme" in der Region Perg-Strudengau

Das nächste Festival der Regionen findet von 28. Juni bis 7. Juli 2019 unter dem Motto "Soziale Wärme" in der Leader-Region Perg-Strudengau statt. Damit öffnet sich das Festival der Regionen, das in seiner 14. Aufgabe erstmals unter der künstlerischen Leitung von Airan Berg stattfinden wird, wie in seinen Anfängen der Region. Mit 21.03.2018 startet die internationale Ausschreibung, wo bis 20. Juni 2018 Projekte und Residencies eingereicht werden können. Das Festival der Regionen ist seit 1993 eines der profiliertesten zeitgenössischen Kulturfestivals in Österreich und findet biennal an wechselnden Orten in Oberösterreich statt.

Was bedeutet soziale Wärme in der heutigen Welt? Geht es bei Sozialer Wärme um Solidarität und Gemeinwohl? Was könnten Modell Sozialer Wärme sein? Oder ist Soziale Wärme ein utopisches Konzept? Gemeinsam mit der Region soll die Auseinandersetzung mit dem Festival-Motto erfolgen, bei der für das Festival der Regionen 2019 auch ein verstärkt partizipativer Zugang verfolgt wird.

Einladung zur Einreichung von Projekten und Residencies bis 20. Juni 2018
Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung lädt das Festival der Regionen Interessierte ein, sich bis 20. Juni 2018 in zwei Kategorien zu bewerben: Künstlerinnen und Künstler sowie Akteurinnen und AKteure können Projektvorschläge aus allen künstlerischen Bereichen und Genres einreichen. Darüber hinaus sollen Residencies die Entwicklung von Projekten vor Ort, in Kooperation mit lokalen StakeholderInnen und BürgerInnen ermöglichen. Vorhaben für ortsspezifische und partizipatorische Arbeiten werden bevorzugt, ebenso Konzepte, die sich mit dem Festival-Thema oder den gesellschaftlichen wie kulturellen Verhältnissen der Region beschäftigen. Willkommen sind KünstlerInnen aus den unterschiedlichsten Genres, die Interesse an Partizipation und Inklusion haben, sowie ExpertInnen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Politik und Soziales. Alle Infos zur Ausschreibung finden Sie unter www.fdr.at.

Regionaler Nachhaltigkeitspreis 2018

Eine Initiative des Umweltbundesamtes, finanziell unterstützt durch den Schuhhändler Deichmann.
Ab sofort können Projektideen eingereicht werden. Teilnehmen können Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Gemeinden, KleinunternehmerInnen und LAGs. Eine unabhängige ExpertInnen-Jury beurteilt die Projektideen. Aus allen Einreichungen werden drei GewinnerInnen ausgewählt. Jeweils 10.000 € Preisgeld (in Summe 30.000 €) stehen den PreisträgerInnen als Beitrag zum Start (Eigenmittelanteil) eines LEADER-Projekts zur Verfügung. Die ausgefüllten PDF-Formate bitte bis 18.05.2018 per E-Mail an rnp@umweltbundesamt.at senden. Nähere Informationen unter www.umweltbundesamt.at/rnp2018 

Kunst im Schloss. Aufruf an Künstler der Region!

Das Schloss Dornach öffnet von 10. - 15. August 2018 seine Pforten für die Öffentlichkeit und lädt regionale Musiker, Musikschüler, Theatergruppen und Schriftsteller ein, je einen Abend zu gestalten. Die Eintritte können die jeweiligen Künstler für sich behalten. Interessierte Künstler melden sich bei Christina Gschösser (christina_gschoesser@yahoo.de) oder im LEADER-Büro Perg-Strudengau.   
Die Kunststudentin Christina Gschösser organisiert diese Kulturtage im Schloss Dornach und möchte damit einen Beitrag zur Kulturszene im Strudengau leisten. "Ein großes Danke gilt der Schlosseigentümerfamilie, da sie diese besondere Location kostenlos den regionalen Künstlern zur Verfügung stellt!" lobt Perg-Strudengau-Manager Manfred Hinterdorfer. Auch Oberösterreichs Kulturdirektor Dr. Reinhold Kräter war beim Lokalaugenschein sehr begeistert vom Schloss Dornach und wird die Kulturtage im Schloss in den OÖ Kultursommer aufnehmen.

13 neue LEADER-Projekte

Am Donnerstag, 8.3.2018 fand die LEADER-Vorstandssitzung und im Anschluss die Sitzung des Projektauswahlgremiums der LEADER-Region Perg-Strudengau im Landgasthaus Aumühle statt. Prall gefüllt war die Projektmappe mit 13 neuen LEADER-Projekten, darunter das Förderzentrum Waldhausen, der Vereinsstadl St. Thomas am Blasenstein, der Mautturm in Sarmingstein, das Natur- und Kulturvermittlungszentrum Großdöllnerhof in Rechberg, das Klub-Kino in St.Georgen an der Gusen, die Aiserbühne in Schwertberg, die Bootanlegestelle in Mauthausen, das Projekt Gästeinfo Strudengau in Grein und die nächste Staffel des erfolgreichen Unternehmensentwicklungsprogramms vom Verein „competenz“.   
Nachdem 2018 das Jahr der Eröffnungen von Leaderprojekten ist, wird am Samstag, den 15. September 2018 eine Exkursion zu Leaderprojekten in der ganzen Region durchgeführt. Wer Interesse hat mitzufahren, kann sich schon jetzt im Leaderbüro informieren und anmelden: info@pergstrudengau.at oder 07260/45255.

Projekt-Call der Initiative "Auf gute Nachbarschaft!"

Der Fonds Gesundes Österreich hat in Abstimmung mit seinen wissenschaftlichen Beirat und dem Kuratorium "Gesundheitsförderung, Gesundheitskompetenz und Chancengerechtigkeit älterer Menschen in Nachbarschaften" als ein zentrales Thema ausgewählt. Aufbauen auf den Lernerfahrungen aus der erfolgreichen Umsetzung von mittlerweile 13 Projekte im Rahmen der FGÖ-Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!", werden ab 2018 in diesem Rahmen Projekte besonders gefördert, die sich speziell an ältere Frauen und Männer richten. Mehr Information finden Sie hier.   


Burgen richtig sanieren - kostenlose Ausbildung

Im Zuge des genehmigten Kleinprojekts "Bürger retten Burgen" im EU-Förderprogramm INTERREG Österreich - Bayern werden auf der Burgruine Falkenstein in Hofkirchen im Mühlkreis grundlegende Einzelaspekte einer Ruinensanierung im Zuge von vier thematischen Sonderworkshops in Theorie und Praxis vermittelt. Zielgruppe sind alle Interessierten aus Oberösterreich und Bayern. Mehr Information hier.  

Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4

       







LAG Perg-Strudengau,  A-4391 Waldhausen im Strudengau, Schlossberg 1/12, Tel. 07260 / 45255, Fax 07260 / 45255-4, info@pergstrudengau.at